Auf unserem neuen Krippenblog berichten wir über unsere Pädagogik. Wir stellen unsere Bildungsangebote sowie die Projektarbeit vor.

Viel Spaß beim Schmökern!

Seminartag in Altdorf

 

 Am Montag dem 13. Januar fand für alle Teams der Sterntaler Einrichtungen ein gemeinsamer Seminartag statt. Alle vier Kinderkrippen aus Regensburg und Altdorf trafen sich im Rot-Kreuz-Haus in Altdorf zu dem Seminar. Das Seminar sensibilisiert die Teilnehmer/innen in Hinsicht auf das Erkennen und Einschätzen von Gefährdungssituationen für Kinder und vermittelt Handlungskompetenz im Umgang damit. Durch fachliche wie methodische Grundlagen wird eine Handlungssicherheit für die Umsetzung des Schutzauftrages nach § 8a SGB VIII vermittelt. Geführt wurde das Seminar von der Referentin Gabriele Schippert - Brunner. Die Diplompsychologin arbeitet in der Erziehungs-und Jugendberatungsstelle in Altdorf. Durch Fallbesprechungen und Kleingruppenarbeit wurde uns das Thema Kinderschutz näher gebracht.

 

 

 

Advent bei den Sterntalern

 

Mit der Adventszeit beginnt eine sehr besinnliche, stimmungsvolle Zeit, in der wir uns gemeinsam auf das Weihnachtsfest vorbereiten. Für Kinder aber beginnt eine der spannendsten Zeiten des Jahres, die von Aufregung und Vorfreude geprägt ist. Gespannt erwarten die Kinder die Feiertage sowie deren Vorbereitung, Sankt Nikolaus, die Weihnachtsbäckerei, die schöne Dekoration und vieles mehr, was innerhalb einer Familie und auch in unserer Kinderkrippe in der Adventszeit Tradition hat.

„Dicke rote Kerze..“ mit diesem und anderen Liedern werden die Kinder in der Adventszeit auf das Weihnachtsfest eingestimmt. Das Gruppenzimmer wurde gemeinsam mit den Kindern geschmückt und mit großen und staunenden Augen nahmen sie die Veränderungen wahr.

Jeden Tag werden im Morgenkreis Lieder und Fingerspiele zur Weihnachtszeit gesungen. Unser Adventskranz wurde pünktlich vor dem 1. Advent zusammen mit den Kindern geschmückt. 

 
1 Collage Kranz schmücken 1
 

In unserem Morgenkreis darf jeden Tag ein anderes Kind die Kerze am Adventskranz anzünden. Währenddessen singen wir gemeinsam das Lied „Advent, Advent ein Lichtlein brennt“. Die Kinder lernen den Umgang mit dem Feuer und weisen sich gegenseitig darauf hin, dass die Kerze „heiß“ ist.

 
2 Collage Kerze
 

Anschließend begrüßt uns das Schaf Rica und erzählt uns über ihre Abenteuer die sie in der Weihnachtszeit erlebt. Zu jeder Geschichte gibt es ein Folienbild welches wir gemeinsam mit den Kindern an unser Fenster kleben.

 
3 Collage Adventskalender
 

Zusätzlich zu unserem Adventskalender haben wir eine Adventsspirale gestaltet. Diese besteht aus einer Baumscheibe mit 24 Mulden. In der Mitte befindet sich eine große Murmel. Tag für Tag legen die Kinder eine kleine Murmel in die Mulden. So können sie verstehen, dass der Weg bis zum Weihnachtsfest mit jedem Tag etwas kürzer wird. Wenn alle Mulden mit Murmeln besetzt sind ist endlich das Weihnachtsfest da.

 
4 Collage Spirale
 

Mittlerweile ist es zu einer Tradition geworden, dass wir in der Weihnachtszeit gemeinsam, unseren eigenen kleinen Tannenbaum schmücken.

Als Einstimmung gab es für die Kinder ein Fühlrätsel. In der Fühlwand versteckte sich ein Tannenwedel. Die Kinder fühlten nacheinander mit den Händen und einige Kinder stellten bereits Vermutungen (z.B. „Oh piekst“).

 

 
5 Collage Tannenzweige riechen
 

Anschließend wurde der Baum in unseren Gruppenraum gestellt, ausgepackt und von den Kindern begutachtet. Nach dem Frühstück schmückten wir gemeinsam den Baum.

Angefangen mit der Lichterkette, bis hin zu den Anhängern aus Salzteig wurde unser Tannenbaum immer bunter. Als zuletzt noch die selbstbemalten Christbaumkugeln mit extra viel Glitzer aufgehängt wurden strahlten die Kinderaugen umso mehr.

6 Collage Baum schmücken 1
 
7 Collage Baum schmücken 2
 

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag den 6. Dezember haben wir Besuch vom Nikolaus bekommen. Am Morgen entdeckten die Kinder einen großen Sack auf unserem Balkon. Gespannt warteten sie darauf den Sack zu öffnen. Voller Begeisterung entdeckten die Kinder die kleinen Säckchen die der Nikolaus vorbeigebracht hatte, diese waren mit Mandarinen, Äpfeln und Nüssen gefüllt. Zur Feier des Tages wurden noch die von den Eltern mitgebrachten Plätzchen während dem Frühstück vernascht. Hm, sind die lecker….

 
8 Collage Nikolaus
 
9 Collage Nikolaus 2
 
10 Collage Nikolaus 3
 

Wie das duftet, wenn Mama das warme Blech mit den Sternen, Monden und Herzchen gerade frisch aus dem Ofen holt! Plätzchen gehören einfach zur Vorweihnachtszeit. Auch in der Kinderkrippe Sterntaler wurde dieses Jahr fleißig gebacken. Die Kinder haben ihre eigenen Plätzchen gebacken und der Duft von ihnen zog durch das Haus. Sie kneteten den Teig, rollten ihn aus und stachen selbst ihre Plätzchen aus. „Oh, ich hab schon wieder ein Herz“, hörte man immer wieder die freudigen Kinderrufe.

Zum Schluss wurden die Plätzchen noch schön dekoriert und fertig waren sie! Und auch das Probieren der selbstgebackenen Plätzchen durfte natürlich nicht fehlen.

 
11 Collage Plätzchen
 

Am letzten Tag vor den Weihnachtsferien hörten die Kinder die letzte Geschichte von Rica dem Schaf. Nach dem Frühstück liefen die Kinder wie gewohnt in den Gruppenraum und bemerkten schnell eine Veränderung.

Die Balkontüre stand einen Spalt weit offen und unter dem Tannenbaum lagen viele kleine bunte Päckchen. „Oh, das Christkind war da“, wurde sofort gerufen. Die Kinder rannten zum Baum und begannen schnell mit dem Auspacken der Geschenke.

Für die Puppenküche gibt es einen neuen Besteckkorb und einige neue Bücher für die Leseecke.

 
12 Collage Weihnachten
 
Wir wünschen nun allen eine gesunde, ruhige und erholsame Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr.
   
   

Laterne, Laterne,....

 

Letzten Montag feierten wir, wie viele andere Einrichtungen ebenfalls, unser Laternenfest. Die ersten Vorbereitungen begannen bereits Anfang Oktober.

Hier sprechen wir mit den Kindern erstmals über das anstehende Laternenfest. Mit unserem selbstgebauten Kamishibai (japanisches Erzähltheater) verfolgen die Kinder die Geschichte von Emma und Paul. Emma und Paul basteln eine Laterne, backen Martinsmänner und feiern am Ende ein gemeinsames Fest. Immer wieder fallen den Kindern Ähnlichkeiten zwischen ihren eigenen Erlebnissen und der Geschichte von Emma und Paul auf.

Die Geschichte vom St. Martin interessierte die Kinder in diesem Jahr besonders. „Das ist der Martin“, rief ein Kind, als er das Buch sah.

 

In diesem Jahr haben wir uns für ein einfaches Laternen-Modell, bestehend aus einer Käseschachtel und einem Transparentpapier, entschieden.

Im Laufe des Oktobers gestaltet jedes Kind sein Transparentpapier mit verschiedenen Farbtönen. Mit dieser Technik können auch die allerjüngsten Kinder eine bunte Laterne gestalten.

 

 
 Laterne 1
   

 

Beim Laternenbasteln, welches vom Elternbeirat an einem Nachmittag angeboten wird, vervollständigen die Eltern die Laterne ihrer Kinder.

In diesem Jahr fällt vor allem die große Teilnahme von Vätern auf, worüber wir uns sehr freuen.

 Laterne 2
   
 

Mit der fertigen Krippenlaterne üben wir im Morgenkreis das Singen der Lieder und das Halten und Gehen mit der Laterne.

 

Am Morgen des 11.11.2019 beginnen die Vorbereitungen für das anstehende Fest am Nachmittag.

Da unser Garten nicht ausreichend Platz für so viele Leute bietet findet unser Laternenfest immer im Ostpark statt. Am Vormittag stellen wir mit Unterstützung der Eltern Sandwiches her.

Die gepackten Taschen werden am Nachmittag mit Unterstützung der Eltern in den Ostpark gebracht und dort aufgebaut.

 Laterne 3
   

 

Um 17.00 Uhr beginnt unser Umzug. Vom Eingang des Ostparks laufen wir bis zur Feuerstelle und singen dabei (dank kleiner Liedzettel für die Eltern) die Laternenlieder. Im Schein des Lagerfeuers, mit Gitarrenmusik, Sandwiches und warmen Kinderpunsch verbringen wir gemeinsam ein schönes Laternenfest.

Laterne 4
Laterne 5 Laterne 6