Image

Auf unserem Krippenblog berichten wir über unsere Pädagogik. Wir stellen unsere Bildungsangebote sowie die Projektarbeit vor.

Viel Spaß beim Schmökern!

Ostern in der Kinderkrippe

Die Eltern, Kinder und das Team der Kinderkrippe trafen sich auf einem Spielplatz zum gemeinsamen Osterfrühstück mit Osternestersuche.

Alle Kinder waren sehr gespannt und hatten viel Freude daran, ihr Nest zu suchen und zu finden. 

Das leckere Frühstück (Osterbrot, Gemüsesticks, Obst, selbstgefärbte Eier) rundete das Treffen perfekt ab.

Es wurden angenehme und fröhliche Gespräche geführt und die Zeit wurde gmeinsam genossen.

 

 

Fasching in der Kinderkrippe

Am Faschingsdienstag wurde dieses Jahr in der Kinderkrippe Sterntaler Fasching gefeiert.

Es kamen an dem Tag keine Kinder zu uns, nein, es waren zwei Feen, zwei Löwen, ein Bär, eine Erdbeere, ein Hahn, eine Prinzessin und Viele mehr!

Zum Frühstück gab es an diesem Tag leckere Krapfen, mit denen sich die Tiere und Fabelwesen stärkten.

Es wurde ausgelassen getanzt, dabei durfte der Klassiker, der Ententanz nicht fehlen und „So ein schöner Tag“ vom Donikkl bereitet den Kindern immer wieder viel Freude.

Bei lustigen Spielen wie „Schaumkuss-Wettessen“ und „Brezl-Schnappen“ konnten sich die Kinder beweisen und ihre Fähigkeiten zeigen. Manche Kinder wollten überhaupt nicht mehr aufhören zu spielen oder zu essen. Es war viel los in der Gruppe!

Die Kinder waren mittags sehr müde und froh, so bald abgeholt zu werden, denn es war ja ein kurzer Tag bei uns.

  

Nikolaus in der Sterntaler Kinderkrippe:

Die Kinder warteten sehr gespannt darauf, ob der heilige Nikolaus ein Geschenk für sie haben würde. Schon Wochen vorher lockten sie ihn mit „lasst uns froh und munter sein“ an und waren sehr aufgeregt. Doch irgendwie bemerkten sie überhaupt nicht, als der Nikolaus seinen Sack auf dem Balkon für sie abstellte. Die Kinder konnten ihr Glück kaum fassen.

Tatsächlich hatte ihnen der Nikolaus etwas gebracht! Sie freuten sich sehr über Nüsse, Mandarine und Co. Ein jedes Kind bekam sein eigenes Säckchen, das mit Nachhause genommen werden durfte. Zum Dank sangen sie noch einmal  „Lasst uns froh und munter sein.“

Die Kinder feierten sehr fröhlich und ausgelassen zusammen. Es war ein sehr schöner Tag. 

Die Advents- und Weihnachtszeit gibt immer viel Raum für kreative und rituelle Angebote in der Krippe. Eine hübsch gestaltete Adventsspirale hilft den Kindern, die Zeit bis Weihnachten besser wahrnehmen zu können, wie lange es noch dauert, bis das Christkind kommt. Die tägliche Adventsgeschichte begleitet die Kinder im Adventsalltag. Der Adventskranz zeigt an, in welcher Adventswoche wir uns befinden und auch an der großen Fensterfront im Gruppenraum konnte man die Kerzen gemeinsam abzählen und sich orientieren.

Zu Beginn der Adventszeit bzw. kurz vorher wurde gemeinsam ein Adventsteller, das heißt eine moderne Form des Adventskranzes gestaltet. Die Kinder drapierten die Kerzen, Sterne, Weihnachtskugeln und Kunstschnee auf dem Teller. Das bereitete ihnen viel Freude und die Kinderaugen strahlten.

In dieser staaden Zeit wurden auch fleißig Goldsterne fürs Fenster gebastelt und geklebt. Sie leuchteten golden und edel. Jedes Kind durfte seinen eigenen Stern kleben und aufhängen.

In der Adventszeit darf natürlich auch das Plätzchen backen nicht fehlen. Verschieden Formen wie zum Beispiel Christbäume, Sterne, Glocken und Engel wurden von den fleißigen Kinderhänden ausgestochen und mit Streuseln verziert. An der gemeinsamen Weihnachtsfeier fanden dann ein Teil der Plätzchen ihren Weg in den Kinderbauch.  Jedes Kind hatte mit den Plätzchen aber auch ein selbstzubereitetes Geschenk für seine Eltern, die sich darüber sehr freuten.

Eltern besorgten uns in der Adventszeit einen echten Weihnachtsbaum, den wir gemeinsam mit den Kindern schmückten. Von dem Baum ging eine große Faszination aus, die Kinder mussten immer wieder die Christbaumkugeln berühren und zeitweise wurde umgeschmückt.

Krönender Abschluss der Adventszeit war natürlich das Weihnachtsfest. Es begann mit einem gemeinsamen Frühstück an einer festlich geschmückten Tafel. Danach gab es die Bescherung. Das Christkind hat den Kindern ein tolles Buch für die Gruppe gebracht. Der Vormittag klang mit dem Singen der eingeübten Weihnachtslieder aus und fand somit einen feierlichen Abschluss für diese besondere Zeit.

 

Herbst in der Kinderkrippe

Der Herbst mit seinem Farbenspektrum ist da und wie immer haben wir viele Angebote passend zu dieser spannenden Jahreszeit durchgeführt. Es fanden viele, verschiedene Aktivitäten in unserer Krippe statt:

Die Kinder spielten im Garten, sowie auf der Wiese mit bunten Laubblättern. Einige Kinder hatten sehr viel Spaß dabeigehabt, Laub in Eimer zu sammeln und einen Berg aufzuhäufen. Andere Kinder warfen Laub schwungvoll in die Höhe. Das gab einen interessanten Laubregen und war eine sinnliche Erfahrung!

                Im Garten sind die Kinder öfter Laufrad gefahren und sie hatten ganz viel Spaß dabei, beim Hopsen den Sitz des Fahrrads einen Piepston zu entlocken. Das Piepsen brachte die Kinder sehr oft zum Lachen und schon wollte der Nächste auf das Laufrad.

                Da es bald Winter ist, haben wir jede Gelegenheit ausgenutzt rauszugehen, um die letzten Sonnenstrahlen einzufangen.

Außerdem wurden im Sandkasten Sandkuchen gebacken und sofort „verzehrt“. Eine Herbstcollage wurde von den Kindern in Gemeinschaftsarbeit geklebt und zierte dann unsere Garderobenwand. Die große Fensterfront im Gruppenraum bedruckten wir mit Herbstblättern. Für St. Martin wurden fleißig Martinsgänse gebacken. Die Kinder verzierten sie liebevoll mit Streuseln.

Ausgewähltes Bild

Image
Image